Sticky

Mit unserer Videosprechstunde bieten wir Ihnen bereits seit Oktober 2019 eine umfassende ärztliche Betreuung und einen direkten, persönlichen Austausch mit uns, ohne dass Fahrtwege in die Praxis und Wartezeiten eingeplant werden müssen. Die telemedizinische Arztkonsultation ist sicher, schnell und unkompliziert. Sie kann von gesetzlich Versicherten, Privatpatienten und Selbstzahlern gleichermaßen wahrgenommen werden.
Vereinbaren Sie dazu telefonisch unter 0361-6604767 einen Termin und sparen Sie sich den Weg in die Praxis. Sie erreichen uns Montag und Donnerstag von 08:00 Uhr – 16:00 Uhr, Dienstag von 14:00 bis 18:00 Uhr sowie Mittwoch und Freitag von 08:00 Uhr – 13:00 Uhr.
Sie können die Termine auch hier selbst buchen oder über Jameda. Sie können dort auch Rezepte anfordern und einen Rückruf vereinbaren.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Vom 8.7 bis 26.7.2024 findet keine Sprechstunde statt.

Sie erreichen uns in dringenden Fällen telefonisch (AI-Assitent Melinda) und per eMail
für eine Telefon- bzw Videokonsultation.

Vertretung 22.7. bis 26.7.24
Ausschließliche Terminsprechstunde in dringenden Fällen
Bekanntgabe folgt….


Nächste Sprechstunde:

Zu den üblichen Sprechzeiten ab: 29.07.2024
Um rechtzeitige Terminvereinbarung wird gebeten.

Im Notfall wenden Sie sich bitte an den kassenärztlichen Notfalldienst!
Kassenärztlicher Sitzdienst (Allgemein, HNO, Augen, Kinder)
Helios – Klinikum Erfurt, Nordhäuser Str. 74, 99096 Erfurt Tel.:0361 – 7814833
Mo/Di/Do 19 – 7 Uhr, Mi/Fr 13 – 7 Uhr , Sa/So/Feiertags 7 – 7 Uhr
dringlicher Hausbesuchsdienst 116117
Notruf 112

Ihr Praxisteam der Praxis Woytas

Bei der speziellen Infusionstherapie werden je nach Indikation schmerzhemmende, entspannende, revitalisierende, stoffwechsel- und durchblutungsfördernde Substanzen direkt in die Blutbahn appliziert.

Bei vielen Schmerzzuständen findet man Stoffwechseldysbalancen und Immundefizite. Die hochdosierte intravenöse Gabe von schmerzhemmenden Substanzen wie z.B. Procain, Lidocain, von Vitamin-Mineralstoffgemischen, von Gammaglobulinen und Antikörpern sowie von durchblutungsfördernden Medikamenten kann ein wirkungsvoller Bestandteil der Schmerztherapie sein.
Anwendungsgebiete

Chronische Schmerzen, besonders Postzosterische Neuralgie, Polyneuropathie
Stärkung des Stoffwechsels und der Immunabwehr
Verminderung der Nebenwirkungen von Medikamenten
Durchblutungsstörungen
Hirnleistungsschwäche

Behandlungsdauer

Abhängig von der infundierten Substanz sind zum Anfang 10 Therapiesitzungen nötig. Spätere Auffrischungsbehandlungen können nützlich sein.

Die spezielle Infusionstherapie wirkt am besten, wenn sie Teil eines differenzierten Therapieplanes ist.

Mit dem StimaWELL-System haben wir eines der neuesten und besten Therapieverfahren zur Sofortbehandlung von akute und chronischen Rückenschmerzen in unserem Therapieprogramm. StimaWELL  wurde speziell zur Behandlung von Rückenbeschwerden entwickelt. Über die Stimulationsmatte kombiniert es wohltuende Wärme und sanfte dynamische Tiefenwellen zu einem Gesamtpaket. Dabei kann das StimaWELL-system wahlweise zur Schmerztherapie, zur Kräftigung der Muskulatur und für entspannende Tiefenmassagen genutzt werden. Eine Kombination unterschiedlichster Programme lässt viele Therapiemöglichkeiten zu.

Über eine gezielte Anregung von Nerven und Muskeln durch sanfte Stimualtionsimpulse der dynamischen Tiefenwellen werden Endorphine ausgeschüttet. Diese Botenstoffe sind im menschlichen Körper unter anderem für die Schmerzlinderung zuständig.

Die Dynamischen Tiefenwellen des StimaWell-Systems regen die Muskeln zur Arbeit an, ohne dass diese bewusst angespannt werden müssen. Auf diese Weise können auch Patienten mit schmerzbedingten Bewegungseinschränkungen beim Aufbau ihrer Rückenmuskulatur unterstützt werden.

Mit der spezielle Stimulationsmatte mit insgesamt 12 Kanälen erleben Sie mit dem StimaWell-System anregende Tiefenmassagen des Rückens, die von manuellen Massagen kaum zu unterscheiden sind.

Anwendungsgebiete (FLYER):

akute und chronische Rückenschmerzen
Muskelschmerzen im Rücken-, Schulter- und Nackenbereich
Schmerzen des Bewegungsapparates
Bandscheibenvorfall
Ischias

Behandlungsdauer:

Bei akuten Beschwerden an 4-5 aufeinander folgenden Tagen. Bei chronischen Beschwerden zunächst 2xwöchentlich, dann 1x/Woche. 8-10 Behandlungen insgesamt sind empfehlenswert. Eine Behandlung dauert 20 – 30 Minuten.

Die Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie ist eine seit Jahrzehnten wissenschaftlich wohlerforschte Möglichkeit, die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit durch einfache Inhalation ionisierten Sauerstoffs zu steigern.

Sauerstoff ist für den Zellstoffwechsel und das Immunsystem entscheidend wichtig. Im Laufe des Lebens nimmt die Sauerstoffaufnahmefähigkeit der Gewebe durch ständige körperliche Belastung ab. Der Stoffwechsel wird schwächer, Nahrungsmittel werden langsamer verbrannt. Sauerstoffmangel zeigt sich durch Müdigkeit, Infektanfälligkeit, Abgeschlagenheit und einem Gefühl von Kraftlosigkeit, Konzentrationsschwäche sowie geistiger Erschöpfung. Außerdem sind Sauerstoff- und Energiedefizite die Ursache einer Reihe von Erkrankungen und Schmerzen.
Der erste Schritt bedeutet nach v. Ardenne die Vorbereitung des Organismus auf die optimale Versorgung mit Sauerstoff: die Einnahme von Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Sie erhöht die zelluläre Fähigkeit zur Sauerstoffaufnahme und steigert den Stoffwechsel. Beim zweiten Schritt wird ein hoch-sauerstoffreiches Luftgemisch über eine komfortable, hygienische Atemmaske inhaliert. Diese Atemluft mit über 90% Sauerstoff wird durch ein Spezialgerät (Ionisator) zusätzlich aktiviert (ionisiert), um die früher notwendigen, sehr langen Inhalationszeiten zu verkürzen. In einem letzten Schritt wird die Durchblutung des Gesamtorganismus durch Bewegung oder durch Anregung der Hirndurchblutung mit geistiger Aktivität (z.B. Lesen) verbessert.
Anwendungsgebiete

Einschränkungen der körperlichen und geistigen
Leistungsfähigkeit
Störungen des Immunsystems
Infektanfälligkeit
Leistungsknick
Durchblutungsstörungen (Gehirn, Herz, Beine)
Migräne
Gedächtnisstörungen
Herzrhythmusstörungen
Bluthochdruck
Ohrgeräusche (Tinnitus)
Verminderung der zentral dämpfenden Nebenwirkungen
von Medikamenten (z.B. Opioide, Antiepileptika)

Behandlungsdauer

Es empfiehlt sich eine Kur von zunächst 18 Sitzungen à 30 Minuten. Später sollten im Abstand von einem halben Jahr sechs Sitzungen wiederholt werden. Bemerkungen

Bei der Schmerzbehandlungen hat es sich bei uns bewährt, StimaWELL oder Infusion und Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie in derselben Sitzung zu kombinieren. Beides stärkt die Abwehrkräfte, vermindert Schmerzen und spart Zeit.

ästhetische Medizin, med. Wellness & DaySpa

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, daß wir unser Gesundheitsangebot für Sie erweitern können.

Ab 1.9.2016 bieten wir Ihnen in der EsthetiQ Lounge (ehem. Piazza) ergänzende Diagnostik und Behandlung an:

– ästhetische Medizin und Anti Aging

– Wellness Anwendungen im DaySpa

– medizinische Wellness Anwendungen

– Spritzen und Infusionstherapien

– Osteopathie

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

EsthetiQ by Praxis Woytas

wandbild-schwarze-steine-mit-spiegelung-im-wasser-shophit-serie-20x20cm-dgd-dt8283-wb-31

HERZlich Willkommen bei EsthetiQ – Ihrem persönlichen Schlüssel für Ihr Wohlbefinden.

Gesundheit und Zeit sind kostbare Schätze deren Wert wir erst später im Leben ermessen können.

Wie schön wäre es denn, einem Jungbrunnen gleich, dem Leben hier und da noch ein Quäntchen dieser Elixire abzugewinnen.

Aussehen und Wohlbefinden gehören im Leben seit Menschengedenken zusammen.

Ob Groß oder Klein, Dick oder Dünn, Jung oder Alt – jede Epoche hat ihre Moden.

Neben Intellekt, Charakter und Charisma spielen auch die äußeren Akzente eine wichtige Rolle und sind nicht zuletzt Spiegel der Seele.

Auf den folgenden Seiten begleite ich Sie virtuell mit interessanten Informationen über ästhetische Medizin

als weitere Behandlungsmethode im ganzheitlichen Behandlungskonzept der Praxis Woytas.

EsthetiQ steht für professionelle, moderne und schonende ästhetische Medizin nach den Qualitätskriterien der jeweiligen Fachgesellschaften,

deren ausgebildetes und zertifiziertes Mitglied ich auch bin.

Im persönlichen Beratungsgeräch beantworte ich auch gern Ihre Fragen zur Behandlung.

Marcus – Matthias Woytas

Weitere Informationen:

EsthetiQ | Facebook

woman20model-id12298-640x427

AIDASeit Dezember 2014 führen wir die Personal – Tauglichkeitsuntersuchungen (Aufstieg und Seetauglichkeit ILO) für AIDA Cruises durch. Gerne führen wir für Sie diese Untersuchungen durch. Bitte vereinbaren Sie dazu zeitnah einen Termin in den Ihnen vorgegebenen Fristen (meist 10 Tage). Bringen Sie vorab oder spätestens zur Untersuchung ihre bisherige Untersuchungsdokumentation, sowie notwendige aktuelle Untersuchungsergebnisse (Foodhandler: Labor, Röntgen, Impfungen), Ihren Impfausweis und ggf. Sehhilfen mit.

Sofern wir in den für Sie relevanten Zeiten Urlaub haben, wenden Sie sich bitte an eine alternative Untersuchungsstelle.

Das neue Jahr startet mit kleinen personellen Änderungen:
Yelena Simner ist seit Januar als Assistenzärztin für Allgemeinmedizin dabei und wird uns im ärztlichen Bereich eine wichtige Stütze sein.
Peter Müller ist Physiotherapeut und Osteopath. Er unterstützt unsere ganzheitliche Ausrichtung und behandelt Sie unter dem “kritischen Blick des Schulmediziners”.
Wir haben das ganze Therapieangebot Osteocura genannt, hübsch verpackt und können Ihnen die Osteopathie in der Piazza – Wellness&BeautyLounge anbieten.
Eileen Klaß hat ihre Ausbildung sehr erfolgreich abgeschlossen und ist jetzt examinierte Medizinische Fachangestellte. Das Know-how ist gefragt und somit ist die frisch gebackene MFA flügge geworden.
In ihre Fußstapfen ist bereits Patricia Kurth getreten, die von uns ausgebildet wird und uns bis Juli 2015 begleitet. Ebenso startet Ende Februar Katharina Witte auf den Weg zur MFA bis Januar 2016.
Ab April wird uns Stefan Müller als PJ-ler einige Wochen begleiten. Er war bereits mehrfach als Praktikant und Famulant bei uns und möchte Allgemeinmediziner werden.
Nichtzuletzt freuen wir uns ab Mai wieder auf Jenaer Medizinstudenten die neben etwas Praxisluft schnuppern vielleicht – wie so manch Andere zuvor – Allgemeinmedizin plötzlich interessant bis spannend finden.