Langzeit-EKG

Bei der Untersuchung mit dem 24-Stunden-Langzeit-EKG können wir Herzrhythmusstörungen wie Extraschläge (Extrasystolen), Herzrasen (Tachykardie) aber auch zu langsamen Herzschlag (Bradykardie) aufdecken. Hierzu wird auf einen Speicher ( Memory-Chip) jeder einzelne Herzschlag innerhalb von 24 Stunden als EKG aufgezeichnet. In der Praxis werden EKG-Klebeelektroden auf den Brustkorb angelegt. Das Gerät ist ein kleines Kästchen, das bequem zu tragen ist, damit Ihnen ein normaler Tagesablauf möglich ist. Vermeiden Sie dabei stärkeres Schwitzen oder starke Erschütterungen wie z. B. Arbeiten an Maschinen oder Joggen. Die Auswertung und das Ergebnis der Untersuchung erhalten Sie nach ca. 2 Tagen.

spiderview211

Die kardiologische Befundauswertung erfolgt im Auftrag durch:

Praxis Dr. med. Jana Boer
Neuwerkstraße 51/Regierungsstraße 3
99084 Erfurt

syneview02070041

Print Friendly Print Get a PDF version of this webpage PDF