Klimawechsel

Wenn Sie in deutlich wärmere Regionen reisen, sollten Sie berücksichtigen, dass Ihr Körper eine gewisse Zeit benötigt, um sich den veränderten klimatischen Bedingungen anzupassen. Denn eine schnelle Temperaturveränderung, insbesondere von kalte in warme Gefilde, stellt für Ihren Kreislauf eine erhöhte Belastung dar.

Tipps zur Bewältigung eines Klimawechsels

Vor der Reise

  • Durch häufige Saunabesuche können Sie vor einer Reise Ihren Körper für die zu erwartende Temperaturumstellung trainieren.
  • Wechselduschen (Heiß-und Kaltintervalle) stärken ebenfalls Ihr Herz-Kreislauf-System.
  • Solarienbesuche bereiten die Haut zwar auf eine erhöhte Sonneneinstrahlung vor, beeinflussen Ihren Biorhythmus jedoch nicht

Während des Fluges

Nicht nur während längerer Flüge sollten Sie auch an Bord etwas für Ihr Wohlbefinden tun. Wir haben einige Tipps für Sie zusammengestellt

Nach der Ankunft

  • Tragen Sie nach Möglichkeit bereits beim Aussteigen aus dem Flugzeug die zum dem Klima Ihres Ziellandes passende Kleidung. Denken Sie vor allem bei Reisen in südliche Länder auch an eine Kopfbedeckung.
  • Vor allem Reisende mit starkem Übergewicht sowie Patienten mit Herz- oder Lungenstörungen sollten in den ersten Tagen nach einer Flugreise körperliche Anstrengungen vermeiden.
  • Je nach der zu erwartenden Luftfeuchtigkeit im Zielland sollten Sie ganz bewusst Flüssigkeit zu sich nehmen, um den Körper in der Thermoregulierung zu unterstützen. Dabei gilt: Je trockener die Luft, desto mehr sollten Sie trinken

(Quelle: www.lufthansa.de)

Print Friendly Print Get a PDF version of this webpage PDF